Nachdem die zweite Mannschaft der VSG deutlich den dritten Aufstieg in Folge verpasst hatte, war klar, dass es zur neuen Saison zu Umstrukturierungen bei den Ibu-Boys kommen muss. Die nächste Saison darf nicht wieder ein solches Debakel werden. Somit stand die erste Entscheidung der Führungsriege schnell fest: Der langjährige Coach Karsten Seeger muss fristlos und ohne jegliche Abfindung seinen Posten räumen. Zudem wird Mittelblocker Daniel Nagel (Nagler) das Team verlassen müssen. Da sein Vertrag jedoch eine Kündigungsfrist von 6 Monaten beinhaltet (das Management entschuldigt sich für diesen Fehler), fällt er die Karriereleiter hoch und wird in der kommenden Saison für die Eisvögel am Netz seine Ballerina-Künste unter Beweis stellen.

So oder so ähnlich hätten wohl andere erfolgsverwöhnte Vereine die Situation beschrieben. Auch wenn die Ibu-Boys diese Worte einige Male verlauten ließen, wollten sie nur die schweren Nachrichten von Coach Karsten Seeger und U11-Spieler Nagler überdecken.
Karsten musste nach der letzten Saison eine schwere Entscheidung treffen und die H2 aus freiem Willen (…das glaubt dir übrigens keiner😉) abgeben, um sich anderen großen Aufgaben zu widmen. Die im Umlauf befindlichen Gerüchte über schlechte Leberwerte nach den Freitagstrainings oder dem klammen Geldbeutel aufgrund der Strafkästen für gelbe Karten könnten schon eher stimmen. Aber diesen geilen Haufen wegen einer Damenmannschaft aufzugeben – völlig unverständlich… 😉

Aber jetzt wieder ein bisschen mehr Ernsthaftigkeit. Danke Coach für die vielen geilen Jahre als Spieler, Spieler-Trainer und zum Schluss als Trainer der H2 / Ibu-Boys. Nach dem Aufstieg in die Verbandsliga wolltest du deine aktive Karriere komplett beenden… wolltest du das nicht auch schon die letzten 5 Jahre? Dein Ruhestand endete dann mit einem weiteren Jahr als Trainer der H2 und als Spieler der H3… den jungen Hüpfern mal zeigen, wo der Frosch die Locken hat. Auch wenn die erste Spielzeit in der Verbandsliga eine Berg- und Talfahrt war, hast du uns nicht hängen lassen. Wir haben dir vieles zu verdanken. Du hast uns innerhalb von zwei Jahren aus der Bezirksliga in die Verbandsliga geführt und eine schlagkräftige Truppe geformt.
Das ganze Team sagt DANKE für diese geile Zeit. Freitags bist du trotzdem jederzeit (aber nur mit Bier) willkommen!!!!

Nun zu dir, Nagler! Keiner hat die signifikante Handhaltung der Ballerina im Block so perfektioniert wie du. Man kann getrost davon sprechen, dass du bei den H2 dein Handwerkszeug in allen Lagen gelernt hast! Du hast dich in den letzten beiden Spielzeiten extremst entwickelt und hast wahrscheinlich so viel Talent wie wir alle zusammen (natürlich nur im Volleyball). Nach den harten Jahren ist es verständlich, dass deine Leber eine Auszeit benötigt und dich die Eisvögel mit ihren Detox-Grünkohlsmoothies schnell überzeugen konnten! Es ist Zeit für dich, mit deinen Umhängen und Kleidchen die Oberliga aufzumischen :D. Falls es dir wieder nach einem kühlen Hopfentee gelüstet, komm vorbei! Es war mir ein Fest, dich im Team zu haben.

Natürlich hat sich das Management der H2 in der Sommerpause kräftig am Transfermarkt bedient, um die großen Lücken zu füllen. „Groß“ sollte bei den kommenden Vorstellungen im Hinterkopf behalten werden 😉

(ET)